Dr. Werner Fitzner

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Arbeitsbereich Ästhetik und Kulturphilosophie

Baderstr. 6 - Erdgeschoss - Zimmer-Nr.: E.03
17489 Greifswald

Tel.: +49 3834 420 3472
Fax: +49 3834 420 3451
werner.fitzner(at)uni-greifswald(dot)de

Sprechzeit: Do 13:00-14:00 Uhr und nach Vereinbarung
(Gilt nur für die entsprechende Vorlesungsungszeit!) 

Vita

2000-2008 Studium der Germanistik, Kunstgeschichte und Philosophie in Greifswald
2008 Erlangung des Magistergrades (»mit Auszeichnung«); Magisterarbeit: »Jonas. Der Beitrag Hans Magnus Enzensbergers zu Ottomar Domnicks Film von 1957«
seit 2008 wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Philosophie mit den Schwerpunkten Ästhetik und Kulturphilosophie
2014 Promotion zum Dr. phil. (»magna cum laude«); Dissertation: »Wertendes Erleben.Ästhetik aus der Perspektive von Edmund Husserls Phänomenologie«

Forschungsschwerpunkte
  • Ästhetik und Kunstphilosophie
  • Phänomenologie (insbes. Husserl)
  • Philosophie der Emotionen
  • Philosophie der Wahrnehmung
Organisation

»Kunst und Fremderfahrung«. Interdisziplinäre Fachtagung, 24. bis 26. Oktober 2013, Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald. Gefördert von der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung, Essen, und der Deutschen Gesellschaft für Ästhetik

Publikationen

Dissertation

 

Herausgabe

  • Kunst und Fremderfahrung. Verfremdungen, Affekte, Entdeckungen. Bielefeld: transcript Verlag 2016.

 

Aufsätze

  • »Bildbewusstsein, Wertung, Stil. Grundbegriffe einer phänomenologischen Ästhetik nach Edmund Husserl« [in Vorber.].
  • »Aspekte von Fremdheit im emotional-ästhetischen Erfahren. Einige Bemerkungen im Anschluss an Edmund Husserl und Ronald de Sousa«, in: Fitzner, Werner (Hrsg.) (2016): Kunst und Fremderfahrung, Bielefeld: transcript Verlag, S. 215–233.
  • »Einleitung«, in: Fitzner, Werner (Hrsg.) (2016): Kunst und Fremderfahrung, Bielefeld: transcript Verlag, S. 7–15.
  • »Brüche und Kontinuitäten der künstlerischen Entwicklung. Gabriele Mucchi und die Malerei der DDR-Staatskünstler«, in: Ehler, Melanie/Müller, Matthias (Hrsg.) (2006): Wirklich … wahr. Gabriele Mucchi und die Malerei des Realismus, Berlin: Lukas Verlag, S. 69–76.

 

Kleinere Beiträge

  • Rezension zu Peter Goldie/Elisabeth Schellekens: Who's Afraid of Conceptual Art?, in: Critica – Zeitschrift für Philosophie und Kunsttheorie, Band I/ 2012, S. 29–33. (http://critica-zpk.net/Band%20I%202012.pdf)
  • »›Experimentieren, um zu sehen‹. Zur Theorie und Praxis ästhetischen Experimentierens«, Bericht zum VIII. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Ästhetik, in: JLTonline (28.02.2012). (zus. mit Jörg Bernardy und Anke Haarmann) (http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0222-002009)
  • Jonas. Der Beitrag Hans Magnus Enzensbergers zu Ottomar Domnicks Film von 1957. Saarbrücken: VDM–Verlag 2010. [Magisterarbeit]
  • »Wolfgang Koeppen. Bibliographie 2004–2005 und Nachträge«, in: Klein, Jürgen (Hrsg.) (2006): Jahrbuch 2006 der Internationalen Wolfgang Koeppen-Gesellschaft, Tübingen: Stauffenburg Verlag, S. 213–222.
  • »Der Nachlass von Hans Blumenberg im Deutschen Literaturarchiv in Marbach«, in: Geschichte der Germanistik, 25/26, 2004, S. 93–95. (zus. mit Angela Reinthal)

 

 

Vorträge auf Konferenzen
  • »Feeling open. Creative moods in the aesthetic experience of artworks«, Aesthetic affectivity reconsidered, Workshop an der Bauhaus-Universität Weimar, 15.–17. September 2016
  • »Emotion, Narration, moralische Bildung«, XXIII. Deutscher Kongress für Philosophie, Münster, 28. September – 2. Oktober 2014
  • »Aspekte ästhetischer Fremderfahrung nach Ronald de Sousa«, Kunst und Fremderfahrung, Interdisziplinäre Fachtagung, Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald, 24.–26. Oktober 2013
  • »Goodman and Husserl. Relative repleteness as the objective correlate of the aesthetic attitude«, Annual Conference of the Dutch Association of Aesthetics, Leuven, 2.–3. März 2012
  • »Gattung, Stil, Werk. Zur metaästhetischen Heuristik einer terminologischen Differenzierung«, VIII. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Ästhetik, Düsseldorf, 4.–7. Oktober 2011
  • »On the objectivity and subjectivity of innovations in art«, Innovations in art. Conditions and Processes, International Colloquium, Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald, 15.–16. April 2011
  • »Die Präsenz des Fiktionalen. Zum Erleben ästhetischer und nicht-ästhetischer Kunst«, Phenomenology, Arts and Architecture, 4th Annual Meeting of the Society of Phenomenological Philosophy, Ghent, 14.–15. Oktober 2010