Vita

  • Geboren 1971 Turin, Italien
  • 1998 Magister der Philosophie an der Universität Turin, Italien
  • 1999-2000 Dozentin für Italienisch als Fremdsprache an der Hamburger Volkshochschule und an der Universität Hamburg
  • 2001-2003 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Umweltkommunikation der Universität Lüneburg. Koordination der internationalen und bilingualen Projekte „ELLA international – Entwicklung und Lernen in Lokalen Agenda 21-Prozessen durch grenzüberschreitende internationale Zusammenarbeit“ und „Schaufenster für eine nachhaltige Entwicklung“
  • 2007-2008 Bildungsreferentin bei der Einrichtung ‚Arbeit und Leben Hamburg e.V.’
  • November 2008 Promotion in praktischer Philosophie/Umweltethik an der Ernst-Moritz-Arnst-Universität Greifswald – Stipendiatin der Hans-Böckler Stiftung
  • Seit Oktober 2008 Lehrkraft für besondere Aufgaben und wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Professur für Umweltethik der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald

Forschungsschwerpunkte

  • Prozessphilosophie
  • Philosophische Hermeneutik
  • Umwelt- und Nachhaltigkeitsethik
  • Naturphilosophie
  • Feministische Philosophie