Prof. Dr. Michael Astroh

Stellvertretender Geschäftsführer und Professor

Arbeitsbereich Ästhetik und Kulturphilosophie

Baderstr. 6, Erdgeschoss, Zimmer-Nr.: E.03
17489 Greifswald

Tel.: +49 3834 420 3472
Fax: +49 3834 420 3451
astroh(at)uni-greifswald(dot)de

Sprechzeiten: Di 9:00-10:00 Uhr und nach Vereinbarung 
(Gilt nur für die entsprechende Vorlesungszeit!)

Vita
1954 Geboren
ab 1972 Studium der Philosophie, Germanistik und Romanistik in Bonn und Köln, Paris und Löwen
1982 Lizentiat und Promotion am Hoger Institut voor Wijsbegeerte der Löwener Universität
1983 bis 1985 Feodor-Lynen-Stipendiat der Alexander von Humboldt-Stiftung und Junior Research Fellow des Wolfson College, Oxford
1986 Gastdozentur in Löwen
1988 bis 1990 Habilitationsstipendiat der Deutschen Forschungsgemeinschaft
1990 bis 1992 Gastdozentur und Lehrstuhlvertretung an der Friedrich-Schiller-Universität in Jena
1991 Habilitation für Philosophie an der Universität des Saarlandes
1992 bis 1995 Heisenbergstipendiat der Deutschen Forschungsgemeinschaft
1993 bis 1995 Forschungsaufenthalt und Lehrauftrag an der Universität Oslo
1995 Gastprofessur für Ästhetik, Arkitekthøyskola i Oslo und Vertretung einer Professur an der Universität des Saarlandes
seit Juli 1995 Professor für Philosophie mit den Schwerpunkten Ästhetik und Kulturphilosophie an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald
seit 1998 in Kooperation mit Prof. Dr. A.J.I. Jones (Oslo) Forschungsprojekt zu Hugh MacColl - Writings on Logic, Philosophy and Mathematics. Veröffentlichungen auf den Gebieten Ästhetik, Sprachphilosophie und Logik
Forschungsgebiete
  • Ästhetik 

  • Phänomenologie

  • Geschichte der nichtklassischen Logik
Publikationen
Wissenschaftliche Veröffentlichungen
  • “Apophansis und Kontingenz - Das neunte Kapitel der Schrift Peri Hermeneias”,Tijdschrift voor Filosofie, 2:328–362, 1981.
  • “Das kommunikative Verhältnis zur Welt”, Tijdschrift voor Filosofie, 2:269–301,1984.
  • The Explicative Sense of Formal Logic”, Logique et Analyse, 117–118:3–29, März-Juni 1987.
  • The Implicit Teleology of Human Experience and Communication, in: Proceedings of the International Conference on Argumentation - Amsterdam 1986,Pragmatics and Discourse, volume 28, Dordrecht, 1987. Foris Publications.
  • Einige Thesen zu einer semiotischen Phänomenologie, in: Wohin geht die Sprache? Wirklichkeit - Kommunikation - Kompetenz. Forschungsergebnisse im Überblick. Ein Almanach junger Kulturwissenschaftler. Veröffentlichung der Hanns Martin Schleyer-Stiftung zu ihrem Kongreß, Junge Wissenschaft und Kultur“ (Essen 1988), pp. 12–13, Köln 1988.
  • “Logical Competence in the Context of Propositional Attitudes”, Communication and Cognition, 3(1):3–44, 1990.
  • Der Begriff der Implikation in einigen frühen Schriften von Hugh McColl. Von der Notation einer Algebra der Logik zur Darstellung einer nichtklassischen Aussagenlogik, in: Werner Stelzner, (ed.), Philosophie und Logik. Frege-Kolloquien Jena 1989/1991, pp. 128–144, Berlin, W. de Gruyter Verlag 1992.
  • Grundbegriffe epistemischer Logik, in: Werner Stelzner, (ed.), Philosophie und Logik. Frege-Kolloquien Jena 1989/1991, pp. 181–195, Berlin, W. de Gruyter Verlag 1992.
  • “Methodische Voraussetzungen einer propositionalen Wahrheitstheorie. Zur Wahrheitstheorie von L. B. Puntel”, Ethik und Sozialwissenschaften, 3:137–140, 1992.
  • Subjekt, Prädikat, Modalität, in: Neue Realitäten. Akten des 16. Deutschen Kongresses für Philosophie, Berlin 1993.
  • “Umgangssprachliche und wissenschaftliche Beschreibung biologischer Prozesse – zum verhaltensökologischen Begriff der Lüge von V. Sommer”, Ethik und Sozialwissenschaften, 4, 1993.
  • Präsupposition und Implikatur, in: Handbuch der Sprachphilosophie, pp. 1391–1407, Berlin, W. de Gruyter Verlag 1996.
  • Rhetorik und Sprachphilosophie, in: Handbuch der Sprachphilosophie, pp. 1622–1643, Berlin, W. de Gruyter Verlag 1996.
  • “Epistemology of Architecture”, Architecture et Comportement (Lausanne), pp. 43–62, 1997.
  • “A Philosophical Portrait of Art”, Stoa, 2:10–19, November 1997.
  • Michael Astroh, Dietfried Gerhardus and Gerhard Heinzmann, (eds.), Dialogisches Handeln, Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg 1997.
  • Das Gewicht der Worte – Grundzüge einer politischen Ästhetik in den Fröschen des Aristophanes, in: ibid., pp. 153–182.
  • “Connexive Logic”, Nordic Journal of Philosophical Logic, 4(1):31–71, Mai 1999.
  • Michael Astroh and Johan W. Klüwer, “Preliminary Bibliography of Hugh Mac-Coll”, Nordic Journal of Philosophical Logic, 3(1), Dezember 1999.
  • Anschauung und Färbung in Freges frühen Schriften, in: Gottfried Gabriel, (ed.), 150 Jahre Frege – eine internationale Tagung, pp. 103–121, Paderborn, mentis Verlag 2000.
  • Michael Astroh and Stephen Read, (eds.), Hugh MacColl and the Tradition of Logic. Proceedings of an International Colloquium, Greifswald 1998. Nordic Journal of Philosophical Logic, Dezember 1999.
  • “MacColl on the Evolutionary Design of Language”, Nordic Journal of Philosophical Logic, 3(1):141–173, Dezember 1999.
  • Edmund Husserl, Logische Untersuchungen, in: Walter Erhart and Herbert Jaumann, (eds.), Die Bücher des 20. Jahrhunderts, pp. 38–51, München, C. H. Beck Verlag 2000.
  • Petrus Abaelardus on modalities de re and de dicto, in: Thomas Buchheim, Corneille Henri Kneepkens and Kuno Lorenz, (eds.), Potentialität und Possibilität - Modalaussagen in der Geschichte der Metaphysik, pp. 79–97, frommann holzboog, Stuttgart - Bad Cannstatt 2001.
  • Architectural Design as a Cultural Phenomenon, in: Halina Dunin-Woyseth and Jan Michl, (eds.), Towards a Disciplinary Identity of the Making Professions, pp. 42–73, Oslo 2001, Oslo School of Architecture.
  • Logische Konnexität, in: Werner Stelzner and Manfred Stöckler, (eds.), Zwischen traditioneller und moderner Logik. Nichtklassische Ansätze, pp. 395–422, Paderborn, mentis Verlag 2001.
  • Michael Astroh, Ivor Grattan-Guinness and Stephen Read, “A Survey of Life of Hugh MacColl (1837-1909)”, History and Philosophy of Logic, 22:81–98, 2001.
  • Hugh MacColl, in: W. J. Mander and Allan P. F. Sell, (eds.), Dictionary of Nineteeth-Century British Philosophers, volume 2, pp. 699–703. Thoemmes Press, Bristol 2002.
  • Michael Astroh, (ed.), Grenzen rationaler Orientierung. Ein interdisziplinärer Beitrag zu Grundfragen der Wissenschaftstheorie, Olms Verlag, Hildesheim, forthcoming, 220 p.
  • Strindbergs Naturalismus, in: Thomas Fechner-Smarsly, (ed.), August Strindberg - Künstler, Medien und Moderne, München, Fink Verlag 2003.
  • “Die bildliche Kunst des Dichters Henri Michaux”, Transversale. Ein deutsch-französisches Jahrbuch, 2, 2005.
In Vorbereitung
  • Michael Astroh, (ed.), Hugh McColl. Collected Papers on Logic and Philosophy, 2006, in preparation.

  • Eine Phänomenologie der Leidenschaftlichkeit, in: Ludger Schwarte, (ed.), Philosophie de la Chair – Philosophien des Fleisches, 2006.
Nicht veröffentlichte Schriften
  • “Urteilstheoretische Elemente in der philosophischen Logik Bertrand Russells und Gottlob Freges”, Speciale, Hoger Instituut voor Wijsbegeerte, Katholieke Universiteit Leuven, Leuven 1982, 157 p.

  • Grundbestimmungen einer Theorie der signitiven Prozesse - Elemente der Propädeutik formaler Logik, PhD thesis, Hoger Instituut voor Wijsbegeerte, Katholieke Universiteit Leuven, Leuven 1982.

  • Der Modus materialer und formaler Wahrheit – Eine normative Semantik konstruktiver und klassischer Logik, Habilitationsschrift, Universität des Saarlandes, Saarbrücken 1990.

  • “Ästhetischer Funktionalismus. Zu einem Teegeschirr von Walter Gropius”, 15 p.

  • “Dialogische Logik und assertorische Ordnung”, 40 p.

  • “Personale Identität”, 15 p.

  • Petrus Abaelardus on modal propositions, 65 p.
Nicht-wissenschaftliche Veröffentlichungen
  • Katzenberg, in: Bart Verschaffl, (ed.), Provinzialismus und Entwurzelung, Antwerpen, Köln 1993.

  • Katzenberg, in: Bart Verschaffel and Mark Verminck, (eds.), Provincialismen – ontworteling, Vertoog en literatuur: cahier 3/Discours et litt´erature: cahier 3, Leuven 1993, Kritak. (Nederlandse vertaaling)

  • Philosophische Erfahrungen an der Friedrich-Schiller-Universität Jena, in: B. Muszynski, (ed.), Wissenschaftstransfer in Deutschland, Studium, Bildung und Wissenschaft, pp. 167–173, 1993.

  • “Chateau MacColl – Historische Reflexionen zum Ende des Jahrhunderts”, Moritz Studentenzeitschrift der Universität Greifswald, (1), Januar 1999.

  • Das Portrait, in: Michael von Erlenbach, (ed.), Zwischen-Schichten, pp. 5–10. Staatl. Akademie der Bildenden Künste 2002.

  • “Beilläufige Intimität”, Wiecker Bote, 14. Dezember 2003.

  • “Der Garten”, Wiecker Bote, 14. Dezember 2003.

  • “Jenseits des Provinziellen”, Wiecker Bote, 14. Dezember 2003.

  • Die blaue Stunde, in: Michael Soltau, (ed.), Wrong de Voo. Caspar-David-Friedrich-Institut, Universität Greifswald, Greifswald, 2003.

  • Die Wolken, in: Michael Soltau, (ed.), Wrong de Voo. Caspar-David-Friedrich-Institut, Universität Greifswald, Greifswald 2003.

  • “Eine Distanzierte Betrachtung innerer Bilder”, Wiecker Bote, 15. Dezember 2004.
Ca. 50 Artikel in der Neuen Züricher Zeitung und der Frankfurter Allgemeinen Zeitung(u.a.)
  • “Erinnerung an Ingeborg Bachmann – Rekonstruktion eines Besuchs”, NZZ, Beilage Literatur und Kunst, 14. April 1974.

  • “Dokumente einer biographischen und literarischen Odyssee. Die deutsche Ausgabe der Briefe James Joyces”, NZZ, 10. Juli 1974.

  • “Das Grazer “Forum Stadtpark” und seine kulturpolitische Bedeutung”, NZZ, Beilage Literatur und Kunst, 8. Februar 1975.

  • “Worte für die Sprachlosigkeit. Über Elias Canetti – anläßlich seines siebzigsten Geburtstags”, NZZ, 25. Juli 1975.

  • “Zeugnis des literarischen Bewußtseins. Die neue Übertragung des Romans Ulysses von James Joyce”, NZZ, Beilage Literatur und Kunst, 9. Mai 1976.

  • “Ansätze zu einer postrevolutionären Dramaturgie. Peter Hacks’ gesammelte Aufsätze “Die Massgaben der Kunst””, NZZ, Beilage Literatur und Kunst, 17. Februar 1978.

  • “Vernunft, Wahrheit und Geschichte. Zum gleichnamigen Buch von Hilary Putnam”, FAZ, 8. September 1983.
In Vorbereitung
  • Der Sammler, Edition Galerie Schwarz, ein Kunstbuch in Zusammenarbeit mit Beat Zoder (CH), 2006.

  • Miniaturen möglicher Grausamkeit. Drei Erzählungen, 2006.

  • Leidenschaft, Geduld und Zugriff, Essays, 2006.
Übersetzungen

Aus dem Englischen

  • John Dudley, Gott und Theoria bei Aristoteles. Die metaphysische Grundlage der Nikomachischen Ethik, volume 89, Europäische Hochschulschriften, Frankfurt am Main, Bern 1982, 241+p.

  • Christina Toren, Geist, Materialität und Geschichte, in: Michael Astroh, Grenzen rationaler Orientierung. Ein interdisziplinärer Beitrag zu Grundfragen der Wissenschaftstheorie cit.

  • M. De Leval, Irrtum und Fehler in der Chirurgie, in: Michael Astroh, Grenzen rationaler Orientierung. Ein interdisziplinärer Beitrag zu Grundfragen der Wissenschaftstheorie cit.

 

https://t3-web.rz.uni-greifswald.de/

Aus dem Niederländischen

  • Samuel IJsseling, Rhetorik und Philosophie. Eine historisch–systematische Einführung, frommann holzboog, Stuttgart - Bad Cannstatt 1988.

  • Jan Maschelein, Kommunikatives und pädagogisches Handeln, Weinheim a. d. Bergstraße 1990

 

https://t3-web.rz.uni-greifswald.de/

Aus dem Französischen

  • J. Y. Guiomar, Nationen oder Die Todesursache, in: Bart Verschaffl, (ed.), Provinzialismus und Entwurzelung. Antwerpen, Köln 1993.

 

https://t3-web.rz.uni-greifswald.de/

In Vorbereitung (Aus dem Französischen)

  • LaRochefoucauld, Reflexionen oder Sentenzen und moralische Maximen. Vermischte Reflexionen.

  • Francis Ponge, Der Anteil der Dinge, 2007.