Philosophie in Greifswald

Institut der Philosophie

Philosophie als Wissenschaft stellt im Unterschied zu den Fachwissenschaften eine nicht auf bestimmte Bereiche bezogene und nur partiell mit feststehenden Verfahren arbeitende Disziplin dar. Sie zielt auf Grundlagen und Spielräume diskursiver Wissens-, Sinn- und Willensbildung hin und bringt in theoretischer wie praktischer Hinsicht planmäßig alternative Methoden zum Einsatz. Reflexion dieser Verfahren ist unerlässliches Bestandstück der philosophischen Arbeit. Bezugnahmen auf die Geschichte der Philosophie sind hierzu unerlässlich. Sachlich-systematische und historisch-kritische Arbeit fordern und fördern sich wechselseitig.

Leitidee

Absolvent(inn)en im Fach Philosophie sollen befähigt werden, anspruchsvolle theoretische oder praktische Entscheidungslagen reflektiert und mit analytischer Grundsätzlichkeit zu bewältigen. Daraus ergibt sich die Setzung einerseits systematischer, andererseits historischer Schwerpunkte in der Anlage der Mikromodule des Bachelor- und Master-Studiengangs Philosophie.

Berufsfeldorientierung

Philosophie kann sehr unterschiedliche Berufsbilder prägen. Für den Lehrerberuf besteht bundesweit hoher Bedarf; insbesondere im Land Mecklenburg-Vorpommern, das Philosophie als Fach an allen Schulen ab Klasse 5 anbietet.

Weitere, allerdings enger begrenzte Möglichkeiten sind der Hochschullehrerberuf, der Betrieb philosophischer Praxen und die Arbeit an und für Volkshochschulen, Akademien u.ä. Über traditionelle Berufsfelder wie Medien, Politik und Kulturmanagement haben sich für Philosophie-Absolvent(inn)en neue Berufsfelder eröffnet; insbesondere in der ethischen Beratung und Kontrolle von Wissenschaft, Wirtschaft und Politik, in der Öffentlichkeitsarbeit von Unternehmen, Verbänden und Institutionen und der Unternehmensberatung.

Aufbau des Instituts

Am Institut sind drei Professuren eingerichtet, je eine für die grundlegenden Bereiche der Praktischen Philosophie, und der Theoretischen Philosophie und eine weitere für Philosophie mit dem Schwerpunkt Ästhetik und Kulturphilosophie. Des Weiteren ist am Institut für Philosophie die Professur für Umweltethik kooptiert, die als Teil des Studiengangs Landschaftsökologie und Umweltschutz an der Mathematisch-naturwissenschaftlichen Fakultät eingerichtet wurde.

Kontakt

Ines Mielke

Institutssekretariat
Baderstr. 6 - 2. Etage rechts - Zimmer-Nr.: 2.07
17489 Greifswald

Tel.: +49 3834 420 3450
Fax: +49 3834 420 3451
mielke-i(at)uni-greifswald(dot)de

Sprechzeiten:
Mo/Do/Fr 8:30-11:30 Uhr,
Di/Mi 8:30-11:30 & 13:00-16:00 Uhr